Das abgeordnete Volk huldigt unbedankt seinem ihn verlassenden Märchenführer

Es ist ein kleines Volk. Kurz bedarf es an Zeit, es vollständig durchzuzählen. Einundsechzig Männer und Frauen sind es. Das ganze Volk hat im österreichischen Parlament Platz.

Am 27. Mai 19 hat sich das abgeordnete Volk im Parlament eingefunden. Um seinem Führer zu huldigen, der wiederum seinem Führer huldigte, dem Smartphone. Einer aus dem Volke tat sich besonders hervor, klatschte ein, stand auf, klatschte noch mehr, und die abgeordneten Frauen und Männer aus seinem Volke taten ihm nach, klatschten, standen auf, klatschten, setzten sich sofort wieder, als der Einklatscher sich wieder auf seinen Stuhl setzte, hörten mit dem Klatschen sofort auf, als der Einklatscher das Einklatschen einstellte.

Der Einklatscher ist überhaupt ein besonderer Mann. Der mit seiner Mimik, mit seinem nach hinten durchgestreckten Kopf an einen Mann erinnert, der zu seiner Zeit auch ein besonderer Mann war, dessen Grimassen heute bloß …

Trotz der Huldigung verließ der Führer sein Volk, augenblicklich, am 27. Mai 19. Und er will auch nicht zu seinem abgeordneten Volk in das Parlament zurückkehren. Stattdessen will er mit seinem Führer, dem Smartphone, durch das Land ziehen, mit seinem Märchen, das er nun Tag für Tag bunter ausschmückt. In diesem kommt alles vor, was es in der Wirklichkeit nicht gibt, mit seinem Märchen huldigt er einer Wahrheit, die als Wahrheit es nur im Märchen gibt.

So viel hat der Einklatscher aus seinem abgeordneten Volke für ihn getan, daß er nun ein Märchen zum Erzählen hat, an dem er jetzt täglich fortschreibt, und trotzdem läßt er auch den Einklatscher mit seiner besonderen Mimik allein zurück, im Parlament. Den Beginn des Märchens steuerte der Einklatscher bei, als er verweigerte, die Sondersitzung vom 27. Mai 19 bereits Tage vor der EU-Wahl stattfinden zu lassen.

Auch seinen Einklatscher läßt er allein zurück, im Parlament. Der Einklatscher hat seine Schuldigkeit getan. Schließlich, was hat ein Märchenerzähler mit dem Parlament zu tun. Das Parlament: materialisierte Demokratie. Ein Märchenerzähler kann damit nichts anfangen, einem Märchenerzähler ist es am Ort der Demokratie stets unbehaglich, es ist kein Platz für Märchen. Ja, freilich, denken sich Märchenerzählerinnen, das wäre etwas anderes, wäre im Haus der Demokratie nur ihr abgeordnetes Volk … Für das Allein-gelassen-Werden ist der Einklatscher selber verantwortlich, hätte er wie weiland Jesus die Anderen, die nicht nach seinem Sinne Abzuordnenden, aus dem Tempel gejagt, hätte er es also vollbracht, schon am 27. Mai 19 vollbracht, es zu seinem Knusperhäuschen zu machen, nur für sich und sein abgeordnetes Volk, freudig wäre er mit Edelweiß und Smartphone eingezogen …

So kann der Führer jetzt von seinem Smartphone ablesen, wenn er bis zum Herbst auf den Dorfplätzen stehen wird, er wird sein Märchen wohl fein säuberlich schon in seinen Führer getippt haben, er sei abgesetzt worden, weil er die Wahl am Sonntag vor dem 27. Mai 19 … Ohne den Einklatscher mit der besonderen Mimik wäre er bereits am 22. Mai 19 demokratisch abgesetzt worden. So hätte ihm der entscheidende Beginn seines Märchens gefehlt, jedwede Voraussetzung, um das Märchen überhaupt beginnen und nun weiter ausschmücken zu können, mit der nur Märchen innewohnenden Wahrheit. Nichts hätte er gehabt, nicht das Märchen, nicht einmal seinen Titel „Geeint im Haß“ …

2 Gedanken zu „Das abgeordnete Volk huldigt unbedankt seinem ihn verlassenden Märchenführer

  1. Pingback: Sebastian Kurz, Badengegangener | Prono ever

  2. Pingback: Wolfgang Sobotka, Nationalratspräsident in Österreich, die Faust des badengegangenen Gesegneten | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s