Was aber verkauft Axel Kassegger?

Die gesinnungsgemäß zensurierte Website läßt einem Mythos gedenken, der auch ihr ein Mythos sein wird, sonst würde sie wohl kaum, mit Menno Aden einstimmen in das Gedenken an den Schwertvollbärtigen in der Schlucht

Und weil es auch ihr und ihr mit diesem Mythos wohl ist, will sie gesinnungsgemäß beim Verkauf behilflich sein, der österreichischen Landsmannschaft und also auch Menno Aden, der gesinnungsgemäß sein Büchlein zum Geburtstage des Vollbartschwertigen in der Schlucht als Eckartschrift

Keine Schriftenreihe adelt Menno Aden mehr als diese, keine Schriftenreihe ist mehr das Rechtbeste für Menno Aden als diese, aber auch die Schriftenreihe selber kann sich geehrt fühlen, mit Stolz verkünden, Produkte des Menno Aden verkaufen zu dürfen, dadurch von ihm ebenfalls geadelt zu werden, diese für Menno Aden selber das Rechtbeste

Gemeinnützlich wie die gesinnungsgemäße Website ist, unterstützt sie, daß das Produkt von Menno Aden und der österreichischen Landsmannschaft verkauft wird, was ja der Zweck von der österreichischen Landsmannschaft und Menno Aden ist: zu verkaufen. Sie schreibt gesinnungsgemäß wohlwollend über dieses Produkt und verlinkt auch zum Marktplatz der österreichischen Landsmannschaft, um ihrer Schaft der Lesenden das Kaufen so bequem wie möglich —

Was aber verkauft Nationalrat Axel Kassegger?

Auf einem Marktplatz mit seinen Ramschkörben kann schon einmal etwas durcheinanderkommen, von Kaufwütigen auf der panischen Suche nach Billigem durcheinander geschmissen; so dürfte es auch auf diesem Marktplatz geschehen sein, dessen Ramschkorb den Eindruck vermittelt, das alles hätte Karl May geschrieben:

„Martin Hobek – Bare Münze erzählt deutsche Geschichte“,

„Menno Aden – Kaiser Friedrich I. Barbarossa, geboren vor 900 Jahren“,

und vielleicht birgt das in Ramschkörben Durcheinandergebrachte doch eine Wahrheit, die sonst nicht so offensichtlich …

Auch bei den Kommentaren, wie beispielhaft an einem unter der Eckartschriftsverkaufhilfe zu erkennen ist, geht es um das Verkaufen von unterschiedlichen Produkten einer Firma in Hohenzell im Bezirk Ried im Oberösterreichischen. Das legt der Link nahe, mit dem bequem kfzteilemann aufgerufen werden kann, um Reifen, Uhren, Immobilien —

„!!Bitte überall verteilen!!“

Der anschließende Kommentar selbst hat nichts mit den Produkten dieses Unternehmens zu tun … es scheint sich dabei um eine äußerst innovative Werbung zu handeln —

Was eigentlich verkauft Axel Kassegger?

Dann gibt es, wie gesehen werden kann, eine ausgewiesene Werbung. Wodurch sofort gewußt wird, ja, es will etwas verkauft werden. Der Auf 1 Shop will verkaufen, auch Bücher, wie dieses: „Transhumanismus – Krieg gegen die Menschheit – Die Spritze war nur der Anfang“ …

Auf der Website von Auf 1 Shop schreibt Sigurd Ragnar Lothbrok, dem auf Erden schon das ewige Leben beschieden, denn er lebt seit der Wikingerzeit, das altnordische Dichtung belegt:

„Erstklassig! Ein Augenöffner für die Menschheit! Was ich mir seit Jahren denke in diesem Buch bestens und absolut verständlich zusammengefasst! Möge es viele Menschen erreichen und wieder zum Denken verhelfen. Absolut empfehlenswert. Danke für dieses Meisterwerk an Stefan Magnet und sein Team.

Dosenöffner verkauft Auf 1 Shop übrigens auch …

Wie recht Sigurd Ragnar Lothbrok das beurteilen kann, wie nur einer aus der Vorzeitsaga, einer, der seit weit mehr als tausend Jahre am Leben, das Meisterwerk von Stefan Magnet, von dem es ja so viele trachtige Meisterwerke

Was verkauft eigentlich Axel Kassegger?

Von Axel Kassegger ist auf der gesinnungsgemäß zensurierten Website zu lesen, auch am 21. Dezember 2022:

„Ich wünsche allen Lesern eine besinnliche Adventzeit Axel Kassegger Nationalratsabgeordneter“

Wenn seine Wünsche mit seinem Konterfei angeklickt werden, führt die hinterlegte Verlinkung direkt zum österreichischen Parlament, zu „Wer ist wer“, also zum Lebenslauf von Axel Kassegger.

Jedoch, es gibt bei ihm, Kassegger, keinen Webshop, wie bei der österreichischen Landsmannschaft, wie beim Auf 1 Shop, wie beim KFZTeilemann, um bequem etwas in den Warenkorb werfen zu können, mit dem dann bequem zur Kasse … Das geht auch nicht. Es werden keine Produkte angeboten.

Axel Kassegger stellt zwar inmitten von digitalen Verkaufsbudeln sein Wünscheplakat auf, aber es kann doch nur der Schluß gezogen werden:

Axel Kassegger verkauft nichts, nichts …

Sein Wünscheplakat ist wohl nur zur Zierde aufgestellt, so wie im Advent beispielsweise die Weihnachtsmarktstände verziert sind, mit Glühsternbirnchen …

Ja, es ist Advent, da geht es recht besinnlich zu an den Standln, es will gezeigt werden, daß ihr Sinn nicht nur das Verkaufen … und, die Wünscheplakate gehören ja seit langem zum Brauchtum auf …