Europäisches Forum Linz: „Rechtsextremes Treffen“ – ein Kniedichhin der in Österreich Gehätschelten

erzahlungen-uber-den-rand-in-osterreich-sind-erzahlungen-uber-die-ehrenwerte-gesellschaft

Allmählich erscheinen in österreichischen Medien Berichte über diese Tagung mit Messe in Linz. Es werden für diesen „Kongress Verteidiger Europas“ Qualifizierungen bemüht, wie „rechtsextremes Treffen“.

Das klingt nach Minderheitenprogramm. Das klingt nach Rand. Das klingt nicht nach Mitte.

In Österreich aber wäre es höchst an der Zeit, sich nicht mit dem Rand zu beschäftigen, sondern mit der Mitte, damit, wie der Rand durch die Mitte gehätschelt wird, wohl deshalb, weil der Rand in Österreich unabdingbarer und wesentlicher Teil der Mitte ist.

Es wird nun in Medienberichten etwa darauf hingewiesen, bei diesem „rechtsextremen Treffen“ tritt auch ein Herbert Kickl auf. Angebrachter wäre es höchst an der Zeit, sich damit zu beschäftigen, wo treten die Referentinnen und Referenten beispielsweise dieses „rechtsextremen Treffens“ sonst  in Österreich auf, die nicht als „rechtsextreme Treffen“ gelten, eingeladen an Orte von Menschen, die in Österreich nicht als „rechtsextrem“ … um beispielhaft dafür die Referentin Dr. Eva Barki zu nennen … aber damit will nicht beschäftigt werden, denn das hieße, mit sich selbst beschäftigen zu müssen. Aber es ist wohl auch eine Zeitfrage. Eine Zeit für das Hätscheln, und dann bleibt gerade noch Zeit, sich auf den nächsten Opernball vorzubereiten.

Ein recht geeigneter Referent für dieses „rechtsextreme Treffen“ wäre wohl auch ein Wolfgang Caspart gewesen, aber für die Adelung dieses „rechtsextremen Treffens“ ist aus seiner identitären Parlamentspartei ein anderer ehrenwerter Mann gefunden worden, der nicht eben erst von dem „Hetzereivorwurf“ gerichtlich freigesprochen werden mußte. Würde etwa Servus TV zu einer Sendung mit Michael Fleischhacker zu einer Diskussion mit diesen Referentinnen und Referenten im Hangar einladen, wie würde diese genannt und beworben werden? Talk mit rechtskonservativen Denkern? 

Übrigens, bei dem „Hetzereivorwurf“ ging es auch um „Neger“ … Eine Verurteilung von Wolfgang Caspart wäre doch recht ungerecht gewesen, wenn also er verurteilt worden wäre, während ein anderer Anhänger mit derselben Liebe zu solchen Wörtern durch Einladungen geadelt wird, von einem Mann, den beinahe die Hälfte der Wahlberechtigten in Österreich wählten, weil sie ihn recht gern als Bundespräsidenten gehabt hätten. Aber dieser Mann ist nicht nur ein recht gern bemühter Gesprächspartner für einen Beinahe-Bundespräsidenten, sondern auch für Medien, aber nicht um über „Neger“ oder „Zigeuner“ oder …

Ach, wie gut wird in diesem Land Österreich über seine Burschen geredet, was diese Schaften an Burschen alles … so daß wohl gesagt werden kann, es ist ein gutes deutschLand, in dem ein Burschenschafter nicht entlassen, sondern geehrt, diese gewählt … und was sie an Gutem gebracht, wird nicht von ihnen selbst vorgebracht, sondern von …

Es könnte noch auf eine weitere und nicht wenige Kapitel verwiesen werden, die davon erzählen, wie es um den sogenannten Rand in Österreich bestellt ist, mit dem stets in der Mitte gelandet wird … Erzählungen über den Rand in Österreich sind stets Erzählungen über die ehrenwerte Gesellschaft …

Wenn also ein Satz auf Österreich zutrifft, um es einmal so pauschaliert zu sagen, dann der: Aus der Mitte zum Rand in den Abgrund …

4 Gedanken zu „Europäisches Forum Linz: „Rechtsextremes Treffen“ – ein Kniedichhin der in Österreich Gehätschelten

  1. Pingback: Dem Volk die Hütten, der Gesinnung die Paläste | Prono ever

  2. Pingback: Europäisches Forum Linz – Nathalie Holzmüller wird von Erhard Busek enttäuscht sein, einen russischen Ball lang | Prono ever

  3. Pingback: Oben gegen Oben und gemeinsam gegen Unten | Prono ever

  4. Pingback: Kronpolizist Rainer Wendt – Generalverdächtigungen gegen Flüchtlinge eine Einladungsgarantie von Servus M. F. Mateschitz? | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s