Vizekanzler in Österreich: „Ich habe ein interessantes Video im Netz gefunden! Angesichts dieses entlarvenden Videos […] die Abwahl seiner unverantwortlichen und völlig gescheiterten […] Die negativen Folgen werden uns und unsere Kinder noch jahrelang beschäftigen!“

Das ist wohl die „Spitze“, von der der zurzeitige Bundeskanzler in Österreich immer wieder spricht, zu der er Österreich führen wolle …

Er hat, kurz gesagt, es bereits erreicht. Nun, da er es erreicht hat, kann er sich auf seinem Edelweiß ausruhen und also sich als Bundeskanzler pensionieren lassen, auch wenn er das gesetzliche Pensionsantrittsalter noch lange nicht erreicht hat, so hat er doch durch seine geistigen Leistungen längst schon das Pensionsantrittsalter aufgrund geistiger Überreife überschritten.

Mit seinem zurzeitigen Vizekanzler hat er tatsächlich Österreich zur „Spitze“ geführt, uneinholbar, kein anderes Land auf dieser Welt kann je noch Österreich diese „Spitze“ streitig machen, auf ewig. Mehr „Spitze“ geht nicht mehr. Seine Lebensaufgabe ist somit übererfüllt.

Sollte irgendein Mensch noch an dieser Leistungserfüllung zweifeln, so braucht er bloß noch als Beleg für seine Pensionsberechtigung aus dem Titel „Rentenanspruch aufgrund Geistesübererfüllung“ die letzte Mitteilung seines Vizekanzlers vom 5.1.19 vorlegen:

„Ich habe ein interessantes Video im Netz gefunden! Angesichts dieses entlarvenden Videos (bitte bis zum Ende ansehen) sollte sich Christian Konrad die Abwahl seiner unverantwortlichen und völlig gescheiterten Willkommenspolitik zu Herzen nehmen und endlich akzeptieren. Die negativen Folgen werden uns und unsere Kinder noch jahrelang beschäftigen!“

Es ist wahrlich ein „interessantes Video im Netz“:

„HC Strache über kriminelle Flüchtlinge, Asylanten, Migranten“

Von einem Paul Schmidt vor weit über einem Jahr veröffentlicht, um genau zu sein: am 16.06.17. Wie schnell das der zurzeitige Vizekanzler doch gefunden hat; auch in Schnelligkeit die „Spitze“ schlechthin, wie er es nicht nur damit wieder einmal mehr …

Und das Österreich mit einem solchen Vizekanzler tatsächlich zur „Spitze“ geworden ist, kann auch daran ersehen werden, wer sofort, bereits einen Tag später, das „Interessante“ des Vizekanzlers aufnimmt: „APO – Alternativer politischer Stammtisch“ …

Wie in der Collage zu lesen ist, kann aufgrund der bisher von diesem Stammtisch veröffentlichten Videos gesagt werden, gibt es eine Geistesverwandtschaft zwischen dem Vizekanzler und den Stammtischlerinnen, Geistesmenschen erkennen eben einander in der Sekunde, wollen füreinander da sein, sich gegenseitig wärmen, so ausgesetzt sie sind der Kälte der „Klimalüge“ …

Wie zu lesen ist, sind die Stammtischler eben dabei, einen Stammtisch in München aufzubauen. Es würde nicht wundern, bäten sie den österreichischen Vizekanzler, sie dabei zu unterstützen, ihm vorschlügen, seinen geplanten „Papamonat“ als „Stammtischmonat“ in München zu nutzen … Könnte denn der zurzeitige Vizekanzler solchen Geisteslebensmenschen eine derartige Bitte abschlagen? Gerade vor diesem Hintergrund, daß München für einen jeden patriotischen Menschen aus Österreich ein Sehnsuchtsort ist?



Ein Gedanke zu „Vizekanzler in Österreich: „Ich habe ein interessantes Video im Netz gefunden! Angesichts dieses entlarvenden Videos […] die Abwahl seiner unverantwortlichen und völlig gescheiterten […] Die negativen Folgen werden uns und unsere Kinder noch jahrelang beschäftigen!“

  1. Pingback: HC Strache: „Die professionellen […] Bezeichnend!“ Kurz zur Veränderung in Österreich | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s