Schreibt NR Präsident III Norbert Hofer als Unzensurix auf FPÖ unzensuriert?

Hofergruß

Für diese Frage als Überschrift ist FPÖ unzensuriert verantwortlich. Zum einen war Norbert Hofer vor längerer Zeit ein namentlich genannter Schreiber der FPÖ unzensuriert, zum anderen könnte bei diesem doch bewegten Kommentar „Die unfehlbaren Sachverständigen und Odin Wiesinger“ von gestern, 4. April 2016, vermutet werden, hier schreibt ein Freund für einen Freund, für einen Liebling.

Nachdem es das Pseudonym „Unzensurix“ seit der Zeit des hoferischen Vorgängers im Amt des dritten Nationalratspräsidenten gibt, könnte es auch auch Martin Graf sein, der diesmal Odin Wiesinger mit einem Kommentar beispringt, ist doch der Künstler für Martin Graf so etwas wie sein Staatskünstler gewesen, mit der er auch auf Reisen

Es ist wohl nicht so wesentlich, wer nun als „Unzensurix“ schreibt. Denn. Die Schlußfolgerung ist wesentlicher. Zwei NR Präsidenten III aus der FPÖ, ein Künstler, eine Gesinnung. Wie austauschbar diese doch sind, also die Präsidenten der FPÖ. Und nun meinen nicht wenige in Österreich, sie könnten ihr Heil finden, wenn sie einen Austauschbaren zum Bundespräsidenten wählten …

Vom Inhalt her könnte auch nicht gesagt werden, hat es Hofer geschrieben, hat es Graf geschrieben, hat es … geschrieben. Es wird ja nicht nur Odin Wiesinger zur Hilfe geeilt, sondern auch den Burschenschaften und wieder einmal verbreitet, diese seien doch verboten gewesen in der Zeit von 1933 bis 1945. Auch eine freundliche Auslegung, die Norbert Hofer nicht fremd ist, wenn erinnert werden darf: Kaum zwei Tage im Amt …

Es könnte auch Odin Wiesinger selbst sein, der das geschrieben hätte haben können. Wenn berücksichtigt wird, was in diesem Kommentar über einen anderen Künstler geschrieben wird: „langbärtige Blutschütter, der sich selbst ebenso als Maler sieht“. Denn. Als Künstler ist er, Wiesinger, doch auch so etwas wie ein Sachverständiger und hat über die nicht-germanische Kunst mit Sachverstand schon geurteilt: „Art der Primaten“ … Er, Wiesinger, könnte auch als Kunstsachbearbeiter in einem Arbeitsvermittlungsunternehmen für Männer tätig sein. Denn. Er kann das Berufsbild eines nicht-germanischen Künstlers recht genau beschreiben: „rauschgiftsüchtiger, linker, schwuler, kein frömmigkeit heuchelnder“ …

Anderseits. Vielleicht doch Norbert Hofer. Noch ganz bewegt von seinem Auftritt in Kapfenberg, von seiner Rede, in der ebenfalls mit rechtem Sachverstand von Hermann Nitsch und Otto Mühl …

Anderseits. Wenn es um Kunst geht. Wer wäre dann geeigneter darüber zu schreiben  als der Meister des Kunstsachverstands in diesen Kreisen – Walter Marinovic, mit seinem apodiktischen Urteil über nicht-germanische Kunst: „Die Diktatur des Hässlichen“ … Er, Marinovic, auch ein Kornblumensachverständiger, ist, wenn er erinnert werden darf, auch einem Sendungsauftrag recht verpflichtet: „Wacht endlich auf“ … Ein Geist des Schönen, Marinovic, kann sich mit dem Aufwachen begnügen, ein Geist des Handelns, Hofer, gesinnungsgemäß nicht: deshalb wohl seine Plakate „Aufstehen“ und manche werden, stehen sie vor so einem Plakat, im Geiste ein Lied hören von …

Unabhängig von der Frage, wer nun hier tatsächlich als Unzensurix schreibt, kann doch festgestellt werden, dieses Land Österreich ist wahrlich ein Land der Kunst und der Sachverständigen, wie auch die Kommentare zu diesem Unzensurix-Kommentar ein weiteres Mal belegen. Wenn zum Beispiel einer schreibt:

„Linke sind halt Proleten…..
…sie sind stolz auf das , was sie aus der Gesellschaft gemacht haben . Sie bevorzugen eine Vertrottelung der Menschheit, weil NUR dann die Chance besteht, dass einige wenige Linke dann Primus inter Pares sind !!
Linke sind Vollhonks, Geisterschiffnautiker, menschenverachtende Gierhälse, der Untergang JEDER Zivilisation !!Weg mit ihnen, ausnahmslos, weg…….“

„Freier Mensch“ schreibt das. Vor wenigen Tagen hat er sich konkreter zur Kunst geäußert und sich dabei auf einen Meister des Kunstsachverstands aus der Vergangenheit berufen, wie nachgelesen werden kann – Goebbels ….

Ein Beispiel noch, der Kommentar von Ernst Jünger:

„Ich gebe Ihnen völlig recht, möchte zusätzlich aber daran erinnern, daß das ‚Sozialprojekt‘ des Herrn Mühl außerdem von der SPÖ mit STEUERGELDERN subventioniert wurde. Und Picasso? Der war Kommunist, hätte also auch heute eine reelle Chance. Sein künstlerisches Werk in einem Zug mit jenem eines Nitsch oder Schlingensief zu nennen wäre allerdings eine Gemeinheit. Auch Arno Breker – zu seiner Zeit in einem Zug mit Rodin genannt – hat schon ein Schicksal erlitten, wie es nun Herrn Wiesinger droht. Die Kunst ist in Österreich genauso frei wie die Journaille…“

So durchdrungen von Kunst und Literatur ist dieses Land Österreich also, daß sogar Pseudonyme nach Schriftstellern ausgewählt werden.

FPÖ Unzensuriert - Odin Wiesinger - Land der Kunstsachverständigen

Abschließend darf noch erinnert werden, weil die Worte, die Norbert Hofer am 2. April 2016 in Kapfenberg sprach, noch derart präsent sind. Vor etwas mehr als zwei Jahren gelobt Norbert Hofer Besserung bei der Wortwahl – nun ja, es war kein Amtseid … Im aktuellen Wahlkampf präsentiert sich Norbert Hofer als ein Mann des Handelns. Wie es um sein Handeln bestellt ist, wie es um sein Geloben bestellt ist, darüber kann einiges erfahren werden in: Ingenieur Norbert Hofer als Autor von Brückensprengerinnen „Unzensuriert“ und „Zur Zeit“ ein mehr als recht geeigneter Brückenbauer …

15 Gedanken zu „Schreibt NR Präsident III Norbert Hofer als Unzensurix auf FPÖ unzensuriert?

  1. Pingback: Ernst Jünger schreibt keine literarischen Kommentare für Hofer und Wiesinger auf FPÖ unzensuriert | Prono ever

  2. Pingback: FPÖ unzensuriert wirft Information gegen Information – Lehrbeispiel für politische und mediale Bildung | Prono ever

  3. Pingback: Mit Norbert Hofer verwandelt sich Österreich in ein Land der “Gutmenschen” | Prono ever

  4. Pingback: Für die Kronenzeitung sind Liebhaber germanischer Odin-Wiesinger-Kunst neuerdings “Experten” | Prono ever

  5. Pingback: Profil: Schlecht recherchiert hilft auch – der FPÖ | Prono ever

  6. Pingback: Putin, Unzensurix und Kant – Von der Schrecklichkeit der kantschen Pflicht | Prono ever

  7. Pingback: Unzensuriert.at ist nicht aus dem „FPÖ Umfeld, Unzensuriert ist FPÖ unzensuriert | Prono ever

  8. Pingback: Zwischen Wiesinger und Wiesinger ist Hofer Gerwalds Alternative: „Primaten, trottulös“ oder „Muselzecken“ | Prono ever

  9. Pingback: Norbert Hofer folgt Odin Wiesinger, der Bernhard Kraut folgt | Prono ever

  10. Pingback: Norbert Hofer folgt Odin Wiesinger, der Bernhard Kraut folgt | Prono ever

  11. Pingback: AndreasNorbertHofer: „Auch wenn sie Ziegen ficken, solche elenden Weiber tun sie sich nun doch nicht an…“ | Prono ever

  12. Pingback: Rechtsextremismus, FPÖ unzensuriert und der Unterschied zwischen Deutschland und Österreich | Prono ever

  13. Pingback: „Norbert Gerwald Hofer: deutscher Politiker, schreibt für das Netzportal ‚unzensuriert’“ | Prono ever

  14. Pingback: Antworten von Unzensuriert: als wäre sie eine identitäre Mandatarin, z.B. Norbert Hofer – Ein Profil | Prono ever

  15. Pingback: „Unzensuriert“: Unwort des Jahrzehnts | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s