Norbert Hofer: „Ich bin kein Antifaschist“: Das wird seine Wählenden recht freuen zu hören.

Norbert-ich-bin-mehr-Hofer-kein-Antifaschist

In der Umsonst von gestern wurde heute gelesen, daß Norbert Hofer von sich sagt, er sei kein Antifaschist, er sei mehr …

Das wird seine Wählerinnen und Wähler recht freuen zu lesen und zu hören. Denn. Schließlich wissen sie ebenso recht wie Norbert Hofer, daß der Antifaschismus der Faschismus … und gemeinsam beziehen sie sich dabei auf einen Schriftsteller, den Christine Nöstlinger, die ebenso nicht denkfaul und ebenso gebildet ist, bestimmt kennt …

Diederich Heßling und jene, die sich bis heute, 14. Mai 2016, seit dem 10. Mai 2016 durch Zustimmung seiner Entschuldigung angeschlossen haben, werden sich durch das hoferische Bekenntnis, kein Antifaschist zu sein, wohl bestätigt fühlen, wie richtig es ist, sich bei A. H., also bei Adolf Hitler, zu entschuldigen, ihn, Hitler, jahrzehntelang für etwas gehalten zu haben, daß er nicht war, wie es sich jetzt für sie herausstellt, sondern das ein …

Ob jene, die sich seit dem 7. Mai 2016 bis heute mit Sonicht durch Zustimmung im Einklang befinden, bei dem hoferischen Bekenntnis, kein Antifaschist zu sein, auch gleich „Wenn das der adi wüßte.“ ausrufen? Das wird nicht gewußt. Und darüber hinaus, zu denkfaul und zu ungebildet, riefen sie es aus, würde sich nicht erschließen, was es für Adolf Hitler für eine Bedeutung haben könnte, zu wissen, daß Norbert Hofer sich dazu bekennt, kein Antifaschist zu sein.

Aber Norbert Hofer hat der Umsonst auch gesagt, er sei mehr …

Mehr im Geiste eines Hofers des Hochgebirges im neunzehnten Jahrhundert?

Mehr als nur ein kleiner Kornblumenträgerpräsident, nämlich auch ein Frauenkleidungsexperte wie sein Namenspatron?

Mehr für oder weniger für einen Kornblumenerlaß, wie es diesen gab, vor über einhundert Jahren, wegen antiösterreichischer Gesinnung?

Mehr dafür, daß das österreichische Parlament das Parlament der Menschen ist, die nicht in Österreich leben?

Mehr voller Hoffnung auf Übernahme der Regierungsverantwortung, weil er einen ganz, ganz wichtigen Punkt in Regierungsverhandlungen einzubringen hat? Einen Punkt zwar, der für in Österreich lebende Menschen ein Null-Punkt ist …

Mehr für die Freiheit der Kunst im Geiste Odins?

Mehr wie seine ihn bewerbenden Wähler und Wählerinnen werden, die alle jetzt Andreas Hofer zu werden gewillt sind, in der Gestalt von Norbert Hofer?

Mehr für Befreiung unter Anführungszeichen?

Und noch etwas sagte Norbert Hofer der Umsonst als Antwort auf die Frage, was er von den rechtsextremen Identitären halte: „Ich habe den Eindruck, dass sich diese Gruppe in eine Richtung entwickelt, die für Österreich gefährlich werden könnte.“ Er ist also mehr dafür, vor außerparlamentarischen Identitären zu warnen, weil es ohnehin mehr parlamentarische gibt, die keine Gruppe, sondern eine Partei bilden, die er in Regierungsverhandlungen führen will?

norbert hofer - kein antifaschist - heute 13-05-2016

3 Gedanken zu „Norbert Hofer: „Ich bin kein Antifaschist“: Das wird seine Wählenden recht freuen zu hören.

  1. Ich hab mich als Jugendlicher auch als Anti-faschist aber dann war ich mit 19 mal bei einer Demo mit denen und ich dachte ich spinn: Mir wurde gesagt das wenn ich ein Faschist bin weil ich denke das es nur 2 Geschlechter gibt, das ich ein Faschist bin nur weil ich mein Land nicht hasse und weil ich nicht allzu positiv auf Immigration reagiere.

    Anti-faschismus ist ein nobles Ziel aber das.. Gesocks was sich unter diesem Banner auf Demos rumtreibt ist unter aller Sau.

  2. Pingback: Was auf Facebook Jaskova löscht, läßt FPÖ unzensuriert veröffentlicht | Prono ever

  3. Pingback: Norbert Hofer und He.-Chr. Strache nehmen Markus Fink in ihre identitäre Mitte | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s