Bundespräsidentschaftswahl 2016 in Österreich, Blauer: „Wahlbetrug – Krieg begonnen“

Tea party 50 prozent abfall

Es werden manche sich heute denken, nun wird es vorüber sein, die Wahl ist geschlagen. Ruhe wird einkehren. Die Menschen, die für Norbert Hofer warben, ihn zum „Bundespräsidenten der Herzen“ machen wollten, haben ihre blutrünstigen Triebe recht wortreich ausgelegt und also befriedigt.

Aber es geht gleich weiter. Wie gehabt, grausig, ekelhaft. Das sind, wie schon einmal geschrieben, keine Auswüchse eines Wahlkampfes, sondern christlich abendländischer Alltag

Franz Dinghofer - Wähler Hofer

Nun hat also Norbert Hofer ohne Briefwahl 51,93% der Stimmen erhalten, also knapp die 52 Prozent, von denen geschrieben wurde, als von den über 80 Prozent zu reden war, die er im österreichischen Parlament erhielt, knapp 52 Prozent haben ihn also zu ihrem Bundespräsidenten der „primitiven Hetze“ gewählt. Nach den Prognosen unter Einschluß der Wahlkarten sieht es jetzt noch so aus, daß er weiterhin eines bleiben wird, nämlich der von über 80 Prozent gewählte kleine Präsident der „primitiven Hetze“ im Parlament

Außerhalb des Parlaments kann der kleine Präsident nicht auf eine solche Zustimmung hoffen, und so „denkfaul“ und mit „Mangel an Bildung“, wie es Christine Nöstlinger mit ihrem Verweis auf das Wahlergebnis im ersten Durchgang in gewissen Wiener Bezirken begründete, sind sogar 2016 die Menschen in diesen Bezirken nicht, wie die Collage der Vergleiches zwischen dem ersten und zweiten Durchgang mit einem Blick erkennen lassen.

Hofer - Van der Bellen in Wiener Bezirken

bundespräsidentschaftswahl 2016 - Simmering - Nöstlinger

Aber es geht weiter. Mit dem Ekelhaften. Wie auf der unzensurierten Website der identitären Partei zu lesen ist. Und wieder sind vorne weg dabei die Werbewählenden des kleinen Präsidenten der „primitiven Hetze“. Nebenher: was immer für ein Präsident ab dem 23. Mai 2016 Norbert Hofer sein wird, er wird ein kleiner Präsident sein, denn, was er will, ist das Kleine, das Enge, das auf das kleine Land Zurückgeworfene, das Eingegrenzte …

Wie in der Collage gelesen werden kann, ist beim Ekelhaften wieder dabei der Freie Mensch, der Elfriede Jelinek das Vernichtungslager … gesinnungsgemäß auch Franz Dinghofer, Tea Party, Der Punisher, Peter_, Patriotismus, Sonicht

Blauer Wahlbetrug

Und wieder, wie in der Collage gelesen werden kann, bekommen diese Zustimmung um Zustimmung, für ihr Geschwefel, für ihre sonderbaren Wünsche nach Bürgerkrieg, Krieg, Putsch, für ihre Verdächtigungen des Wahlbetrugs, für ihr Verbot der Briefwahl und so weiter und so fort.

sonicht - krieg - putsch

Sie machen also weiter, wie zuvor, worüber hier schon zu viel geschrieben wurde, es muß nicht wiederholt werden. Es kann mit der Suchfunktion nach den Pseudonymen gesucht werden, um zu erfahren, womit sie weitermachen. Stellvertretend bloß Franz Dinghofer, weil es ein in dieser Partei des kleinen Präsidenten ein recht klingender und also verehrter ist: Jungen Menschen Zähne ausschlagen, Antisemitisches

FPÖ unzensuriert Kopf-an-Kopf-Rennen um die Hofburg.jpg

 

4 Gedanken zu „Bundespräsidentschaftswahl 2016 in Österreich, Blauer: „Wahlbetrug – Krieg begonnen“

  1. Pingback: Norbert Hofer, kleiner Präsident mit dem großen Herzen für Franz Dinghofer der „primitiven Hetze“ | Prono ever

  2. Pingback: Dritte Nationalratspräsidenten – Es kann auch anders gewählt werden | Prono ever

  3. Pingback: Auf FPÖ unzensuriert schamloseste und übelste Diffamierung des gewählten Bundespräsidenten | Prono ever

  4. Pingback: FPÖ unzensuriert, Blauer: ich bin rechts und ich bin stolzt wenn mich jemand nazi nennt.“ | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s