AndreasNorbertHofer: „Sagen wir es mal so, ohne daß es Tote gibt, wird sich absolut nichts ändern.“

identitare-parteien-stoppen-in-wahlen-losung-und-losungEs ist doch ein jeder Mensch gut beraten, sich an die klassischen Medien zu halten. Denn, was schmarotzende Copysites aus Berichten machen, etwa FPÖ unzensuriert, ist nicht ein Vermehren an Informationen, sondern die Mär von Informationen.

fpo-unzensuriert-muss-es-est-tote-geben

Es gibt dafür so viele Beispiele, daß nicht mehr groß darauf eingegangen werden muß. Es reicht in diesem Fall der Hinweis auf die Gegenüberstellung in der Collage …

Zwei junge Männer, die anscheinend einander nicht fremd sind, und einer von ihnen greift zum nicht akzeptierenden Mittel der körperlichen Gewalt … Der Verletzte selber ordnet den Zuschlagenden dem „linken Spektrum“zu, aber FPÖ unzensuriert verwandelt ihn in einen „amtsbekannten Linksextremen“  … diese Copysite weiß also mehr als der Verletzte selber.

Mit „Muss es erst Tote geben?“ gibt FPÖ unzensuriert die Richtung vor, und das wird von ihrer Schreibstaffel sofort aufgegriffen.

Für AndreasNorbertHofer ist es klar, es wird „ohne Tote“ nicht gehen. Arier sieht die Lösung in einer „Schutzabteilung“ – die geschichtlich berüchtigte Abkürzung für eine solche: „SA“. Cotenhauve-Kalergi will sogar die Adresse wissen wollen – warum wohl? Gesinnungsgemäß kommt von Donnerlüttchen die Aufforderung: „ab in den Steinbruch“.

AndreasNorbertHofer fügt dunkel hinzu, als schriebe er einen Psalm, also weiter an der Bibel oder am Koran: „Die logische Konsequenz überlasse ich jeden Einzelnen.“ Es bedarf dazu aber keiner Wissenschaft. Um zu wissen, was AndreasNorbertHofer meint. Denn erst vor kurzem offenbarte er klar und unmißverständlich:

AndreasNorbertHofer: „Gott wird dieses Ungeziefer auslöschen.“ Und was macht der Justizminister gegen Gott?

Woran ein Hofer mit den Vornamen Andreas und Norbert nicht interessiert ist, das hat er auch hell und unmißverständlich …

AndreasNorbertHofer: „Ich bin N icht A n Z uwanderung I nteressiert“

… geschrieben, in keinem erst zu interpretierenden Psalm … Auch was er sei, verkündete er mit dem, woran er nicht interessiert ist, unmißverständlich …

Mit dem „Auslöschen“ beginnt es nicht, wie auch aus der Geschichte bekannt ist. Davor kommt, Donnerlüttchen gibt die Richtung vor, die Schaffung einer „Schutzabteilung“, die Boykotte … Wie einen erst vor kurzem Cotenhauve-Kalergi ausrief:

Identitäre Weltformel: Beleidigung und Volksverhetzung = Kritik

(Übrigens, dieses Kapitel erzählt ebenfalls von einem Beispiel für die Mär von Informationen derartiger Copysites.)

Boykotte sind, nebenbei gesagt, auch einem Abgeordneten der identitären Parlamentspartei nicht … aber dieser wollte eigentlich nicht mehr erwähnt werden

Und dann die Steinbrüche …

„Grauslichkeiten“ zum Lachen auf FPÖ unzensuriert

Der hoferische „Wird-dieses-Ungeziefer-auslöschen-Gott“ leitet wohl auch eine Frau, die in einem AfD-Mann einen rechten Verteidiger gefunden hat …

Alphabet of Enlightenment, H-H: Haverbeck, Höcke, Hofer, Holocaust

… und ein Mann der identitären Parlamentspartei in Österreich weiß hierzu recht genau, wessen Sites er gesinnungsgemäß zu verbreiten hat …

„Gestern feierte ich mein 10“ – tägiges Jubiläum als Verbreiter der Uncut-News.

Übrigens, FPÖ unzensuriert bebildert ihre Aufheizung „Muss es erst Tote geben?“ mit einem Bild von einem AfD-Plakat, das mit „JETZT AFD-STOPPEN.DE“ überklebt ist.

Es ist nicht Gewalt, die die AfD und identische, also identitäre Parteien stoppen kann, sondern einzig die Nichtwahl. Daher kann und muß die Losung sein, solchen Parteien in Wahlen nicht weiter ihre Aufstiege dadurch zu ermöglichen, diese zu wählen. Das muß die Losung sein, weil es die einzige Lösung ist. Und nicht die Gewalt, und nicht die Gewalt.

2 Gedanken zu „AndreasNorbertHofer: „Sagen wir es mal so, ohne daß es Tote gibt, wird sich absolut nichts ändern.“

  1. Pingback: „Glühender Norbert Hofer Unterstützer“ – „Goisern-Verbot wird schon noch kommen, nachdem das Regime gestürzt, das Land von allen Plagen befreit“ | Prono ever

  2. Pingback: „Hail Victory“ – AndreasNorbertHofer hat sein Wirtshaus gefunden | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s