AfD, die Partei des Innenministers und Pegida: „Vorfeldorganisation der NPD“

In einem Interview sagt Gauland, das Video dazu veröffentlicht vom „Handelsblatt“ am 12.09.18:

„manche pegida-bewegung … das bestreite ich gar nicht, vorfeldorganisation der npd sind und da haben wir immer gesagt, mit denen gar nicht …“

Es geht dabei auch um die „Ereignisse in Chemnitz“, die sich die AfD, sagt Alexander Gauland, sehr genau angeschaut habe, und die AfD, sagt Gauland, müsse aufpassen, das sich von der AfD organisierte Demonstrationen nicht „Leute anschließen, die wir in keiner Weise dabei haben wollen“.

Pegida war in Chemnitz an der Seite der AfD mit dabei. Vertreterinnen der Pegida aus Dresden. Und bei der Pegida aus Dresden, sagt Gauland, „handle es sich nicht um irgendwelche rechtsradikale Spinner“ – sondern um …

Lutz Bachmann war beispielsweise dabei, Schulter an Schulter mit der AfD …

Am 1. September wird zurückgebrüllt – Achse der Retrotollen

Lutz Bachmann als exemplarischer Vertreter der Pegida muß nicht nach seiner Gesinnung bestimmt werden, er muß auch nicht als „Spinner“, um Gauland zu zitieren, bezeichnet werden, es reicht, wieder einmal darauf hinzuweisen, sein Leumundszeugnis:

Bachmann: Gesinnungsbild des Umfeldes des zurzeitigen österreichischen Vizekanzlers

Diese Serienehrlichkeit zeichnet nicht nur Bachmann aus, sondern es ist überhaupt das bestimmende Merkmal von solchen Bewegungen und von solchen Parteien, gleich in welchem Land, wie es auch die Partei des Innenministers belegt … wie es auch die Partei einer Frau belegt, die für die identitäre Regierungspartei in Österreich wohl so etwas wie eine heilige Freundin … wie es auch die …

Was von solchen Bewegungen, von solchen Parteien bleibt, um es ein weiteres Mal festzuhalten: Pleiten, Schäden, Schulden, Strafverfahren, die sich über Jahre und sogar über Jahrzehnte hinziehen können, Verurteilungen …

Pegida-Bewegung, sagt Gauland, in anderen Städten, das bestreite er, sagt Gauland, gar nicht, seien „Vorfeldorganisation der NPD“ … An welche Städte er, Gauland, dabei wohl gedacht haben mag?

Zurzeitiger Vizekanzler in Wien: „Wir sind die wahre Pegida“

„Pegida: Wir stehen wahrhaftig am Anfang einer neuen patriotischen Bewegung“ – „Faschismus“

Bei der Gelegenheit fällt noch ein Innenminister ein, diesmal der zurzeitige in Wien – wann er sich wohl dafür entschieden hat, kein Abonnent mehr sein zu wollen, von jener Partei, die Gauland anspricht? Aber jetzt, im September ’18, will er gar keine Abos mehr …

Manchmal würde es reizen, erfahren zu wollen, wie sich beispielsweise Gauland oder Höcke oder Weidel oder …, wenn sie ganz für sich allein sind, einstufen, nennen, bewerten … Tatsächlich aber ist das vollkommen ohne Belang. Bei Vertreterinnen von solchen Parteien, bei Vertretern, kurz gesagt, von solchen Bewegungen sollte nur auf eines unbedingt geachtet werden, auf ihre Leumundszeugnisse, die sagen alles aus, was von ihrem Gesagten in Wahrheit zu halten ist.

Pegida sagt Gauland Vorfeldorganissation der NPD

 

4 Gedanken zu „AfD, die Partei des Innenministers und Pegida: „Vorfeldorganisation der NPD“

  1. Pingback: Denkmal der Trümmerfrauen auf der Mölker Bastei: Jörg Haider und He.-Chr. Strache, die Badengehenden | Prono ever

  2. Pingback: Dankgottesmarsch am Nationalfeiertag in Österreich – „Wir sind das Volk“ | Prono ever

  3. Pingback: Florian Klenk auf der Herwig-Seidelmann-Kick-Liste … Eine Auszeichnung – zum Ignorieren | Prono ever

  4. Pingback: Rauscher-Nachfolge – so einer wie Tichy? Von der österreichischen Zugerichtetheit auf Rechtsextremes | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s