„Von Karlheinz Weissmann über Thilo Sarrazin und Henryk M. Broder bis Michael Klonovsky“ zur unzensurierten Website der identitären Regierungspartei

Am 11. April ’18 feiert die unzensurierte respektive gesinnungsgemäß zensierte Website der identitären Regierungspartei eine „‚gemeinsame Erklärung 2018‘ prominenter Publizisten mit Erfolg und linken Beißreflex“ ab.

Das Besondere an dieser gesinnungsgemäß zensierten Kommentarfeier ist nicht, daß die „Erklärung 2018“ für die Website unzensuriert der identitären Regierungspartei in Österreich eine recht tollbissige … dies wäre kein Grund, noch einmal auf diese „Erklärung 2018“ zurückzukommen … was zu dieser zu sagen ist, ist bereits gesagt.

Unzensuriert - Weissmann - Broder - Sarrazin - Klonovsky - Lichtmesz

Das Besondere an dieser Kommentarfeier ist die Aufzählung:

„Von Karlheinz Weissmann über Thilo Sarrazin und Henryk M. Broder bis Michael Klonovsky bekennen die Unterzeichner […] wie beschädigt wird.“

Thilo Sarrazin und Henryk M. Broder eingespannt zwischen Karlheinz Weissmann und Michael Klonovsky …

Sarrazin, auch in Österreich, kurz gesagt, bekannt als Berater von der zweiten Regierungspartei …

Wenn schon Thilo Sarrazin und Henryk M. Broder es nicht kümmert, zwischen wem sie eingespannt sind, von wem sie sich einspannen lassen … rechts Weissmann und rechts Klonovsky … wenn allein an deren seltsamen Geschichtsdeutungen gedacht wird im Zusammenhang mit dem deutschen reich, kann bereits erahnt werden, wie seltsam deren Gegenwartsdeutung erst ist, es sind alles Deutungen, die je keine Unterschrift wert sind. 

In dieser unzensurierten Kommentarfeier der „Erklärung 2018“ werden noch weitere Unterzeichnerinnen genannt, wohl als Beweis dafür angeführt, was für eine recht wertvolle Erklärung das doch sei, die Erklärung dadurch erst Gewicht bekäme, weil sie von Personen unterzeichnet wurde, die mit der Website der identitären Regierungspartei verbandelt sind, beispielsweise Caroline Sommerfeld-Lethen

Und gesinnungsgemäß darf Martin Lichtmesz auf der Kommentarfeier nicht fehlen, recht hervorgehoben werden, von der gesinnungsgemäß zensierten Website der identitären Regierungspartei. Lichtmesz, der eigentlich Semlitsch …

Martin Lichtmesz statt Andreas Mölzer bei „Unzensuriert“?

Fanatiker der Lösungen durch Massensterben, empfohlen von der freiheitlichen „Unzensuriert.at“

Freiheitliche Faktenfreiheit zum Beispiel auf „Unzensuriert.at“, etwa von Norbert Hofer

Unzensuriert-Schreibstaffel mit bis M 850

NS Es kann das Kompliment,

das Martin Semlitsch am 8. April auf der Plattform des Unternehmens Twitter machte, ihm und somit dieser von ihm unterzeichneten Erklärung nicht zur Gänze zurückgegeben werden. Putzig und exquisit ist die „Erklärung 2018“ nicht – mag der Erklärungstext auch nicht danach klingen, doch hysterisch ist diese „Erklärung 2018“ allemal, wenn der Textboden weggezogen und in den Untergrund geschaut wird, aus dem diese „Erklärung 2018“ – ein Abgrund, in den alle gezerrt werden sollen, wenn sie sich ebenfalls einspannen lassen zwischen rechts und rechts …

Martin Semlitsch - Erklärung 2018 - Hysterisch

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s