Das Europäische Forum Linz rückt zum Zurückholen des 19. Jahrhunderts aus

Über einige, die ausstellen werden, wurde bereits geschrieben. Etwa über den Liebling eines Kandidaten der Wahl am 4. Dezember …

Es soll noch ein Aussteller in dieser von Pühringer und Verfassungsschutz abgesegneten Messe mit Tagung in Linz vorgestellt werden. Aber nicht wegen Rechtsextremismus, nicht wegen Nationalismus, nicht wegen Rassismus, nicht wegen Fremdenfeindlichkeit, nicht wegen Antisemitismus und so weiter und so fort.

Und das Team von der Website Bachheimer gibt darüber bereitwillig Auskunft, wie in der Collage gelesen werden kann.

Einer etwa ist dafür, daß die Steuerquote nur mehr zehn Prozent beträgt, damit neunzig Prozent bleibt für …

Eine hat ein hohes Bewußtsein in der Beratung von Massenentlassungen.

Einer will die Parteien und die repräsentative Demokratie abschaffen.

Der ökonomische Guru ist ihnen Herr Mises. Nun Herr Mises meinte einst, Streik sei Terrorismus. Es wird auch zum Mises-Institut verlinkt. Und wer dem Link folgt, stößt sogleich auf eine Geistesgröße, die, und das ist kein Grund Stolz darauf zu sein, das zu wissen, bereits gekannt wird, aber wer sich mit solchen Geistesgrößen beschäftigt, trifft auf diese überall, wenn es um solche Geistesgrößen geht … Wie in der Collage gelesen werden kann, ist ihnen das Wort von Mises

„Die Waffe der Gewerkschaften ist der Streik. Man muß sich dabei vor Augen halten, daß jeder Streik ein Akt des Landzwanges ist, eine gewaltsame Erpressung, die sich gegen alle richtet, die den Absichten der Streikenden zuwiderzuhandeln bereit wären. Aller und jeder Streik ist Terrorismus.“

 aktuell und zeitlos …

bachhheimer-com-europaisches-forum-linz-neunzehntes-jahrhundertWenn die Website Bachheimer mit ihrem Ökonomieherrgott Mises in Linz ausstellt und sich somit einreiht in die „Verteidiger Europas“, dann kann auch die Zeit bestimmt werden, welches Europa im Vorort von Braunau verteidigt werden will: es ist das Europa des 19. Jahrhunderts. Das Europa der arbeitenden Menschen ohne Rechte. Das Europa, das heute noch in anderen Weltregionen bitter gekannt und gelitten wird, wohin Europa sein 19. Jahrhundert exportiert hat …

Anhänger und Anhängerinnen eines solchen Ökonomen können nur von jenen, die Rittergute und Schlösser besitzen, die ihren und ihnen recht willkommen … denn:

Dem Volk die Hütten, der Gesinnung die Paläste

In Anbetracht dessen will nichts mehr dazu geschrieben werden, warum für Thomas Bachheimer George Soros ein „Fiesling“ ist, dem das „Maul“ … welche Forderungen Thomas Bachheimer als „Gemeinheit“ … es kann in der Collage gelesen werden: die Forderungen und was nicht mehr zu aushalten ist …

das-europaische-forum-aussteller-bachheimer-thomas-sputnik

Für diesen Vorortekreis ist George Soros … das muß nicht wiederholt werden …

6 Gedanken zu „Das Europäische Forum Linz rückt zum Zurückholen des 19. Jahrhunderts aus

  1. Pingback: Buchvater-mit-Rechten-Hofer: „Der Inhalt ist insgesamt in Ordnung.“ | Prono ever

  2. Pingback: Hofer ganz international wie Trump: Billion dollar baby und Lange Leiter Business | Prono ever

  3. Pingback: „Für jüdischen Bundeskanzler sind nicht alle Hofer-Wähler nationalsozialistisch“ | Prono ever

  4. Pingback: Europäisches Forum Linz: Reist die feine Gesellschaft an, um ihrer Nathalie Holzmüller zu lauschen? | Prono ever

  5. Pingback: Europäisches Forum Linz – Nathalie Holzmüller wird von Erhard Busek enttäuscht sein, einen russischen Ball lang | Prono ever

  6. Pingback: Europäisches Forum Linz – Thomas Bachheimer oder der Kongress der Adventgeschichten | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s