Tea Party at National Bank of Austria

Es wird berichtet, Barbara Kolm wird Vizepräsidentin der österreichischen Nationalbank …

Es ist also der schwarzidentitären Regierung doch noch gelungen, für diese teure Frau eine ihr angemessene Position zu finden.

Für viele Positionen war Barbara Kolm schon im Gespräch – Ministerin, Rechnungshofpräsidentin … Das muß nicht noch einmal erzählt werden.

Sie hat sich eine hohe Position verdient. Sie hat bestimmt schwer gearbeitet, als Mitglied eines Verhandlungsteams zur Ausmachung der zurzeitigen schwarzidentitären Regierung in Österreich. Den Mitgliedern der Verhandlungsteams war wohl damals schon eines ganz klar, sie sitzen nicht am grünen Tisch, sondern am Gabentisch … und sie müssen sich ein wenig gedulden, bis ihre Geschenke sie auspacken dürfen … für Barbara Kolm ist nun die Zeit gekommen, ihr Geschenk endlich aufzureißen.

Das Geschenk der schwarzidentitären Regierung an Barbara Kolm erzählt viel über das soziale Verständnis dieser Regierung. Denn. Mit Barbara Kolm zieht schlechthin eine Ikone der sozialen Ökonomie in die Nationalbank ein …

Tax Freedom Day der Austrian Tea Party

„Rückbau des „überbordenden Sozialstaates“ … Das hat das mit Steuergeld geförderte Hayek-Institut, deren Präsidentin Kolm ist, eindrucksvoll bereits umgesetzt – staatliche Förderungen für Institute ihres Schlages sind keine sozialstaatlichen Leistungen …

Das sind, die Beschenkte wird es trefflich erläutern können, Investitionen in …

In das Hayek-Institut zu investieren, das kann, wer bei Verstand ist, nur, ja nur, und abermals nur …

Denn es sitzen am Tische des Hayek-Institutes die Vortrefflichsten des Landes, das Hayek-Institut lädt zum Vortrage nur die ein, die am tiefsten zu denken vermögen, das Hayek-Institut setzt sich nur für die Besten ein, wo immer diese auf der Welt ihr Wesen bis zur Kenntlichkeit der Öffentlichkeit offenbaren …

Trump card of the present: Hail of bottles

Und wenn Sie dieses Kapitel gelesen haben werden, werden Ihnen allein schon die österreichischen Namen Unterberger, Vetter, Tögel, Bachheimer unweigerlich einen Knicks vor dem Hayek-Institut, vor der Beschenkten …

Ja, es kann der österreichischen Nationalbank nur gratuliert werden, mit Barbara Kolm eine Vizepräsidentin zu bekommen, die … Mit Barbara Kolm geht die Nationalbank einer goldenen Zeit entgegen, wie die identitäre Partei mit Werner Otti zur Party in die … Denn. Barbara Kolm hat schon einmal bewiesen, wie nützlich sie einem Institut sein kann, sogar dann, wenn sie nicht Vizepräsidentin dieses Instituts ist, sondern es nur berät, in seinem Beirat sitzt … Dieses Institut muß dermaßen erfolgreich sein, daß von diesem nichts mehr zu hören ist, es vielleicht nicht einmal mehr existiert – wer weiß das? Der Erfolg eines Institutes ist wohl dann ein absoluter, wenn es nicht mehr gebraucht wird, es aufgelöst werden kann. Es ist Barbara Kolm durchaus zuzutrauen, daß sie als Beirätin dieses Institut dieses bis zum absoluten Erfolg …

Übrigens. Im Beirat dieses Instituts saß oder sitzt (abhängig davon wie weit der Erfolg gediehen ist) noch ein Mann neben ihr, dessen Namen Ihnen nicht verraten wird. Ob seiner Strahlkraft nötigte allein sein Name noch einen Knicks ab, diesmal vor diesem Beirat, dem Manne der tiefsten Gedanken in diesem Lande allein. Aber pro Periode, um es nicht immer Kapitel zu nennen,  ein Knicks in einer Periode ist genug.

Barbara Kolm - Österreichische Nationalbank

Ein Gedanke zu „Tea Party at National Bank of Austria

  1. Pingback: In die Nationalbank zur Tea Party bringt Robert Holzmann seine Odin-Wiesinger-Medaille ein | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s