„Ich wähle Norbert Hofer, weil …

… ich für das Morden bin, Frauen dreckige Huren sind, der Betriebsrat die korrupteste Einrichtung in Österreich ist, Hellstorm die Geschichte über das Dritte Reich zurechtgerückt erzählt, das Denunzieren nicht meine freundliche Maske, sondern mein wahres Gesicht ist.“

Das sagt dieser Mann oder diese Frau aus der Schreibstaffel der FPÖ unzensuriert nicht, aber so könnten die Beweggründe dieses Menschen aufgrund seiner Kommentare zusammengefaßt werden, weshalb er für Norbert Hofer wirbt, weshalb er diesen als seinen Bundespräsidenten haben möchte. Wer das ist? Wenn Sie wissen möchten, wie Sie ein ebenso glühender Hofer-Verehrer oder Hofer-Verehrerin werden können, bitte nachzulesen: Nach der freiheitlichen Reform werden wir …

Eine Stimme für Norbert Hofer

Seit bald einem Jahr wurden von diesem Schreibstaffler der FPÖ unzensuriert immer wieder Kommentare zitiert, weil sie symptomatisch sind für diese Kornblumenparteiwebsite. Und es stellt sich wie so oft schon die eindringliche Frage, kann eine Partei, die derartige Ungeheuerlichkeiten zuläßt, je in die geringste verantwortungsvolle Position gewählt werden? Kann einem Kandidaten oder einer Kandidatin aus einer solchen Partei je ein Amt mit geringster Verantwortung anvertraut werden, je wählbar sein?

Die Abscheulichkeiten dieses Norbert-Hofer-Werbers, die er nicht auf irgendeiner Website schreibt, sondern auf der von dem von Beginn an umstritten gewesenen Präsidenten in Betrieb gesetzten Website, deren ausgewiesene Kolumnistin eine NR und nebenher auch eine Abgeordnete im österreichischen Parlament ist, wollen nicht mehr zitiert werden. Wer es lesen möchte, allein, was er wieder am 4. Mai 2016 für Kommentare schrieb, öffnet die Collagen …

Er kann auch anders. Wie einfühlsam kann sie über Norbert Hofer schreiben, um es noch einmal zu zitieren aus Für Unentschlossene eine letzte Selbstprüfung vor den Bundespräsidentschaftswahlen 2016 in Österreich:

„Ich habe selten eine so ergreifende und wunderbare Rede gehört! Man spürt ganz deutlich: Dies ist der Aufbruch in eine neue Zeit! Das Verfaulte, das Lebensvergiftende und Menschenfeindliche wird von den Wänden gerissen – und das blühende neue Leben, das Licht der Freiheit und der Aufbruch zur Zeitenwende erscheinen wie eine verheißungsvolle göttliche Morgendämmerung am Horizont! Lasst euch mitreißen von dieser Begeisterung und helft mit eurer Stimme für … mit, diese neue Zeit für uns, für Österreich zu gestalten!“

Für Norbert Hofer stimmt wer

Wie gut kann Norbert Hofer verstanden werden, noch nie ein Wort dagegen gesprochen zu haben, noch nie seine Werber und Werberinnen, seine Wähler und Wählerinnen ermahnt zu haben: So nicht! Wie gut kann Norbert Hofer verstanden werden, den Menschen, die sich mit ihm identifizieren, die so viel Nächstenliebe gegen ihn hegen und herzwarme Gefühle für ihn erstehen lassen, je nicht zu sagen: „Von Menschen, die da sind und bereit, Menschen zu steinigen, will ich, Norbert Hofer, nicht gewählt werden.“

„Schutzherr“ will er sein. Das ist er bereits. Das wird er bleiben – für die FPÖ unzensuriert und deren Schreibstafflerinnen und für Südtirol, das für ihn ein „ganz, ganz wichtiger Punkt“ in „Regierungsverhandlungen“ sein wird, wenn „wir in Regierungsverantwortung“ …

NS Wenn Sie sich mit diesem Norbert-Hofer-Werbenden und Norbert-Hofer-Wählenden nicht identifizieren können und nun nicht wissen, was Sie am 22. Mai 2016 machen könnten. Es gibt Alternativen, wie Sie nachlesen können: Bumswillige entscheiden sich für die Naßzelle, und nicht für die Wahlzelle …

Hofer - Salto mit Flagge

 

11 Gedanken zu „„Ich wähle Norbert Hofer, weil …

  1. Pingback: FPÖ unzensuriert: Südtirol, Alltagsfaschismus und der „befreiende“ 8. Mai 1945 | Prono ever

  2. Pingback: Können Sie, Norbert Hofer, wenn es um Mordaufrufe geht, auch handeln oder nicht einmal reden? | Prono ever

  3. Pingback: Zum christlichen Abendlande wird Österreich wieder erstehen | Prono ever

  4. Pingback: Nach Einschätzung von Christine Nöstlinger ist das Parlament der Ort der „denkfaulen“ Wählenden | Prono ever

  5. Pingback: Freier Mensch, Hofer-Werbewähler: „Jelinek eine Hinfahrkarte ins nächse Krematorium samt ‚bevorzugter‘ Behandlung“ | Prono ever

  6. Pingback: „Sogar Strache sind Hetz-Postings zu viel“, aber nicht das Unzensurierte | Prono ever

  7. Pingback: FPÖ unzensuriert: Die angemessenste Website für eine identitäre Parlamentspartei, seit es Websites gibt. | Prono ever

  8. Pingback: Wenn Norbert Hofer einen „Charakter“ hätte, würde er zurücktreten | Prono ever

  9. Pingback: Schreibstaffelkomitee für Hofer-FPÖ: „Wählt Norbert Hofer“ … | Prono ever

  10. Pingback: Norbert-Hofer-Kennender schreibt für FPÖ unzensuriert nächste Verleumdung – „Filmaufnahmen pädophiler Spiele diverser roter Politgrößen“ | Prono ever

  11. Pingback: „Für jüdischen Bundeskanzler sind nicht alle Hofer-Wähler nationalsozialistisch“ | Prono ever

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s